Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§1 Geltungsbereich

(1) Die BAU.CON Division 4BAU (im folgenden 4BAU) erbringt Ihre Dienste ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

(2) Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn 4BAU sie schriftlich bestätigt.

§2 Vertragsabschluss

(1) Der Vertrag über die Nutzung von 4BAU-Diensten kommt mit der positiven Überprüfung eines wahrheitsgemäß ausgefüllten und unterzeichneten Registrierungsantrages nebst geforderten Anlagen zustande..

§3 Leistungsumfang

(1) 4BAU ermöglicht dem Kunden den Zugang zur 4BAU-Plattform und die Nutzung vom Mehrwertdiensten. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus dem Registrierungsantrag, dessen Anlagen und der entsprechenden Leistungsbeschreibung.

§4 Pflichten und Obliegenheiten des Kunden

(1) Der Kunde ist verpflichtet, die 4BAU-Dienstleistungen sachgerecht zu nutzen. Besonders ist er verpflichtet,
(a) 4BAU sofort über Änderungen der vertraglichen Grundlagen zu informieren;
(b) die Zugriffsmöglichkeiten auf die 4BAU-Dienste nicht missbräuchlich zu nutzen und rechtswidrige Handlungen zu unterlassen;
(c) die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen, soweit diese gegenwärtig oder künftig für die Teilnahme an der 4BAU-Plattform erforderlich sein sollten;
(d) anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und zu befolgen;
(e) 4BAU erkennbare Mängel oder Schäden unverzüglich anzuzeigen (Störungsmeldungen) und alle Maßnahmen zu treffen, die eine Feststellung der Mängel oder Schäden und Ihrer Ursachen ermöglichen oder die Beseitigung der Störung erleichertern und beschleunigen;
(f) 4BAU entstandenen sachlichen und personellen Aufwand und entstandene Auslagen bei vertraglicher Zuwiderhandlung zu erstatten.

(2) Verstösst der Kunde gegen die in Abs. 1 Lit. (b) genannten Pflichten, ist 4BAU sofort und in den übrigen Fällen nach erfolgloser Abmahnung berechtigt, das Vertragsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen.

§5 Nutzung durch Dritte

(1) Eine direkte oder mittelbare Nutzung der 4BAU-Dienste durch Dritte ist nicht gestattet.

§6 Zahlungsbedingungen, Zahlungsverzug

(1) Um 4BAU vollumfänglich nutzen zu können, fällt für einen Auftragnehmer-, Hersteller- und Lieferantenzugang entsprechend des unterzeichneten Registrierungsantrages nebst Anlage(n) eine monatliche Nutzungsgebühr zzgl. ges. Mehrwertsteuer an und ist mit Zahlungseingang zum jeweiligen 1. des Monats an 4BAU zu entrichten.
Für einen Auftraggeberzugang fällt keine Nutzungsgebühr an.

(2) Die Abrechnung erfolgt ausschließlich monatlich. Dabei wird die Freischaltung innerhalb des laufenden Monats nicht berücksichtigt.

(3) Für 4BAU besteht keine Zahlungsverpflichtung. Wenn der Kunde aus irgendeinem Grund seine Zahlung einstellt, wird sein Zugang für neue Aktivitäten gesperrt. Weiterhin werden bei einem Hersteller- oder Lieferantenzugang die Daten des Kunden für den Zugriff Dritter gesperrt. Der Kunde hat aber weiterhin Zugriff auf seine Daten. Setzt der Kunde seine Zahlungen fort, erfolgt die umgehende Wiederfreischaltung.

(4) Leitungs- und Kommunikationskosten zwischen Kunden und Internetserviceprovider (ISP) sind vom Kunden zu tragen.

§7 Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht, Leistungsverzögerung, Minderung

(1) Gegen Ansprüche von 4BAU kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen aufrechnen. Dem Kunden steht die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts nur wegen Gegenansprüchen aus dem abgeschlossenen Vertrag zu.

(2) Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die 4BAU die Leistungen wesentlich erschwerten oder unmöglich machen, hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen, Störungen im Bereich der Dienste der Deutschen Telekom usw., hat 4BAU auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen 4BAU, die Leistung um die Dauer der Behinderung, zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit, hinauszuschieben.

(3) Bei Ausfällen von 4BAU-Diensten wird das Entgelt um die Zeit des Ausfalles gemindert, wenn sich der Ausfallzeitraum über mehr als 24 Stunden ersteckt.

§8 Verfügbarkeit der Dienste

(1) 4BAU bietet seine Dienste 24 Stunden an 7 Tagen pro Woche an. Notwendige Betriebsunterbrechungen für vorbeugende Wartungsarbeiten werden frühestmöglich angekündigt. 4BAU wird Störungen seiner technischen Einrichtungen im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten schnellstmöglich beseitigen.

§9 Geheimhaltung, Datenschutz

(1) Falls nicht ausdrücklich anders vereinbart, gelten die 4BAU unterbreiteten Informationen als vertraulich.

(2) Der Vertragspartner wird hiermit davon unterrichtet, dass 4BAU seine Anschrift in maschinenlesbarer Form und für Angaben, die sich aus dem Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet.

(3) Der Teilnehmer ist nicht berechtigt, sich oder Dritten mittels der 4BAU-Dienste nicht für Ihn oder den Dritten bestimmte Daten und Informationen zu verschaffen.

§10 Haftung und Haftungsbeschränkung

(1) Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind gegenüber 4BAU ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzlich oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Die Haftung für zugesicherte Eigenschaften bleibt unberührt.

(2) 4BAU haftet nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass infolge höherer Gewalt oder infolge von Arbeitskämpfen 4BAU-Leistungen unterbleiben. 4BAU haftet nicht für entgangenen Gewinn, nicht für indirekte Schäden für Vertragskunden oder Dritte.

(3) 4BAU haftet nicht für die über ihre Dienste übermittelten Informationen und zwar weder für deren Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität, noch dafür, dass sie frei von Rechten Dritter sind oder der Sender rechtswidrig handelt, indem er die Informationen übermittelt.

(4) Sofern nicht andere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen eine Haftung ausschließen, ist sie bei Schäden, die
(a) durch die Inanspruchnahme von 4BAU-Diensten,
(b) durch die Übermittlung und Speicherung von Daten durch 4BAU,
(c) durch das Unterlassen von Prüfungen hinsichtlich gespeicherter oder übermittelter Daten seitens 4BAU
entstanden sind, der Höhe nach auf den nachgewiesenen Schaden, maximal auf den 1-fachen Betrag des vereinbarten monatlichen Entgeldes beschränkt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.

(5) Der Kunde haftet für alle Folgen und Nachteile, die 4BAU oder Dritten durch die missbräuchliche oder rechtswidrige Verwendung der 4BAU-Dienste oder dadurch entstehen, dass der Kunde seinen Obliegenheiten nicht nachkommt

§11 Schlussbestimmungen

(1) Erfüllungort ist, soweit dies gesetzlich zulässig ist, Sonneberg, Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus und aufgrund von Verträgen, die auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen geschlossen werden, einschließlich Scheck und Wechselklage sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebenden Streitigkeiten über das Zustandekommen des Vertrages ist Sitz der 4BAU.

(2) Auf Verträge, die auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen geschlossen werden, findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

(3) Der Kunde ist verpflichtet, sich im Geschäftsverkehr an die unten genannte Stelle zu wenden, sofern nicht für fachliche Fragen im Dienstleistungsvertrag eine andere bzw. zusätzliche Ansprechstelle benannt wurde.

BAU.CON
Division 4BAU
Friedensstraße 17
DE 96515 Sonneberg

Telefon 03675/421868
Telefax 03675/421869
Email info@4bau.com

(4) An die Verpflichtungen aus Verträgen, die auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen geschlossen werden, sind auch die Rechtsnachfolger der 4BAU-Kunden gebunden.

(5) Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung möglichst nahekommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmungen gekannt hätten.

 

Webdesign | siepmann ! databases, web + more

Onlineplattform 4BAU

ERSTE GLOBALE ONLINEPLATTFORM ZUR GANZHEITLICHEN REALISIERUNG VON BAUVORHABEN

Zur Onlineplattform

HOME
AKTUELLES
PHILOSOPHIE
SICHERHEIT / DATENSCHUTZ
HOTLINE
STARTHILFE

LEISTUNGS- BESCHREIBUNG
FORMULARE
SEMINARE
FRAGEN / ANTWORTEN
FORUM
PARTNER

INVESTOR DOWNLOADS

AGB
IMPRESSUM