Fragen / Antworten

 

INHALTSVERZEICHNIS

1. Auftraggeber (Bauherren) / Architekten

1.1 Wozu dient das Anfrage-Kennwort?

2. Auftragnehmer (Handwerker)

2.1 Wo kann ich meine Stundensätze hinterlegen?

2.2 Warum muss ich bei der Kalkulation der Teilleistungen immer die MZG-Nummer eingeben, wenn ich Material/Zeit/Geräte manuell erfasse?

3. Hersteller

3.1 Können Materiallien, Zeit oder Geräte mehrfach in verschiedenen Gruppen vorkommen?

4. Lieferanten

4.1 Wie erfährt der Handwerker den genauen Preis eines Materials?

1. AUFTRAGGEBER (BAUHERREN) / ARCHITEKTEN

nach oben

1.1 WOZU DIENT DAS ANFRAGE-KENNWORT?

Das Anfrage-Kennwort dient einem Nebenbenutzer zur Identifikation einer Anfrage, d. h. ist einem Nebenbenutzer das Kennwort einer Anfrage nicht bekannt, sieht er sie nicht.
Der Hauptbenutzer kann ein Kennwort vergeben, ein Nebenbenutzer muss ein Kennwort vergeben.
Damit ist gewährleistet, dass Nebenbenutzer gegenseitig Ihre Anfragen nicht sehen können und der Hauptbenutzer die Möglichkeit hat, eine Anfrage einem Nebenbenutzer zu entziehen und einem anderen zu übertragen.

nach oben

2. AUFTRAGNEHMER (HANDWERKER)

nach oben

2.1 WO KANN ICH MEINE STUNDENSÄTZE HINTERLEGEN?

Die Stundensätze der Firma kann ich in den Häufig verwendeten Material/Zeit/Geräte hinterlegen.
Dort erfasse ich sie entweder aus der Herstellerdatenbank über die Schaltfläche "Erfassen" oder direkt über die Schaltfläche "Manuell erfassen". Damit stehen die Stundensätze ab sofort der Kalkulation einer Teilleistung zur Verfügung.

nach oben

2.2 WARUM MUSS ICH BEI DER KALKULATION DER TEILLEISTUNGEN IMMER DIE MZG-NUMMER EINGEBEN, WENN ICH MATERIAL/ZEIT/GERÄTE MANUELL ERFASSE?

Die MZG-Nummer dient zur Identifikation des Teilleistungsbestandteils.
Diese wird hauptsächlich in den kumulierten Drucklisten benötigt.
Deshalb ist eine Eingabe unumgänglich!
Wenn mann keine detaillierte kumulierte Auswertung braucht, kann man eine einheitliche MZG-Nummer vergeben. z.B. ""1".

nach oben

3. Hersteller

nach oben

3.1 KÖNNEN MATERIALIEN, ZEIT ODER GERÄTE MEHRFACH IN VERSCHIEDENEN GRUPPEN VORKOMMEN?

Nein.

nach oben

4. LIEFERANTEN

nach oben

4.1 WIE ERFÄHRT DER HANDWERKER DEN GENAUEN PREIS EINES MATERIALS?

Den genauen Preis eines Materials erfährt ein Handwerker durch Preisverhandlungen via Telefon, Telefax oder Email, der z. B. abhängig vom Jahresumsatz, von der benötigten Menge oder der Anlieferung auf die Baustelle sein kann.

nach oben

 

 

Webdesign | siepmann ! databases, web + more

Onlineplattform 4BAU

ERSTE GLOBALE ONLINEPLATTFORM ZUR GANZHEITLICHEN REALISIERUNG VON BAUVORHABEN

Zur Onlineplattform

HOME
AKTUELLES
PHILOSOPHIE
SICHERHEIT / DATENSCHUTZ
HOTLINE
STARTHILFE

LEISTUNGS- BESCHREIBUNG
FORMULARE
SEMINARE
FRAGEN / ANTWORTEN
FORUM
PARTNER

INVESTOR DOWNLOADS

AGB
IMPRESSUM